Fachartikel

Reiseübelkeit beim Hund

Reiseübelkeit beim Hund kann die Bewegungsfreiheit von Haltern betroffener Tiere erheblich einschränken. Mitnahme in den Urlaub ist oft nicht möglich und selbst kürzere Fahrten werden zur Herausforderung, weil jederzeit damit gerechnet werden muss, dass der Hund sich erbricht. Bei sommerlichen Temperaturen ist die Gefahr eines Kollapses durch den zusätzlichen Hitzestress und den Flüssigkeitsverlust noch größer. Manche Hunde trifft es so schwer, dass schon der Weg zum Auto Übelkeit verursacht und der Hund sich weigert einzusteigen. Molly war so ein Hund. Mit viel Geduld und Einsatz wurde aus dem Häufchen Elend ein reisefester Autohund, dem selbst lange Fahrten nichts mehr ausmachten.

weiterlesen ...

Hund im Auto: Lebensgefahr bei Hitze

Todesfalle Auto. Viele Hundebesitzer können sich einfach nicht vorstellen, was passiert, wenn die Temperatur im Innenraum des Autos den Hundeorganismus an seine Grenzen geraten lässt. Wir wagen ein gedankliches Rollenspiel, das uns in die Lage des Hundes versetzt. Und wir sagen Ihnen, warum und ab wann es für den Hund lebensbedrohlich wird. So viel sei schon hier verraten: Viel Zeit bleibt ihm nicht. In einem solchen Notfall ist schnelles Eingreifen wichtig. Lesen Sie weiter, wie rechtssichere Hilfe aussieht.

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren

ATM Online Magazin

Soziale Netzwerke