Kosten und Anmeldung

Hundefachwirt/in Weiterbildung: Kosten und Anmeldung

Hundefachwirt/in Weiterbildung: Kosten und Anmeldung Hundefachwirt/in Weiterbildung: Kosten und Anmeldung

Kosten und Anmeldung

Die Kosten der Weiterbildung Hundefachwirt/in belaufen sich auf 5.880,00 Euro. Hinzu kommen die Prüfungsgebühren, die allerdings die IHK Flensburg selbst in Rechnung stellt. Im Augenblick belaufen sich diese Prüfungsgebühren auf 540,00 Euro.

Die Weiterbildung Hundefachwirt/in ist förderfähig über das Aufstiegs-BAföG. Das bedeutet, dass Sie die Kosten nicht komplett selbst tragen müssen und auch nichts vorfinanzieren müssen. Wenn Sie das Aufstiegs-Bafög beantragen, erhalten Sie unter bestimmten Voraussetzungen einen staatlichen Zuschuss an den Lehrgangsgebühren von 40% sowie einen zinsgünstigen Kredit der KfW-Bank, der die monatlichen Raten vollständig abdeckt. Im Anschluss an die Weiterbildung zahlen Sie diesen Kredit dann zurück – dies allerdings meist nur teilweise. Denn je nach dem, was Sie letztendlich aus Ihrem Abschluss Hundefachwirt/in machen, werden Ihnen bestimmte Anteile der Gesamtkreditsumme erlassen.

Über das Aufstiegs-Bafög lässt sich so ein Großteil der über Zuschüsse und zinsgünstige Darlehen fremdfinanzieren.*

Die genauen Bedingungen, an die die Höhe und die Art der Förderung geknüpft sind, erfahren Sie bei Ihrem zuständigen BAföG-Amt.

Rechenbeispiel für den Hundefachwirt (Teilzeitmaßnahme, Fernlehrgang)

Rechenbeispiel

Julia Reiser – ledig und noch kinderlos – ist selbstständige Hundetrainerin mit einem eigenen Hundeplatz und ohne Mitarbeiter. Nun möchte sie ihr Geschäft erweitern, eine zweite Filiale eröffnen, zusätzliche Hundesportarten anbieten und dafür Mitarbeiter einstellen. Um auf diese Geschäftserweiterung professionell und umfassend vorbereitet zu sein, beschließt sie, den Fortbildungslehrgang "Hundefachwirt/in (IHK)" bei der ATM zu absolvieren. Die Lehrgangsgebühren belaufen sich auf 5.880,00 Euro + 540,00 Euro Prüfungsgebühr. Die Gebühren betragen also insgesamt 6.420,00 Euro.

Julia erhält einen staatlichen Zuschuss von 40 Prozent der Lehrgangsgebühren, d.h. 2.568,00 Euro Zuschuss. Für den Restbetrag von 3.853,00 Euro kann Julia ein zinsgünstiges Darlehen bei der KfW-Bank (Kreditanstalt für Wiederaufbau) beantragen. Das Darlehen ist während der Maßnahme und innerhalb von weiteren 2 Jahren danach zins- und tilgungsfrei.

Den Rückzahlungsbetrag kann Julia noch weiter verringern: Denn wenn sie den Lehrgang erfolgreich abschließt (also die Abschlussprüfung besteht) werden ihr noch einmal 40 Prozent des Restdarlehens erlassen. In unserem Rechenbeispiel sind das 1.540,00 Euro. Damit verbleibt ein Restdarlehensbetrag von 2.312,00 Euro.

Sorgt Julia nach bestandener Prüfung dafür, dass andere in "Lohn und Brot" kommen, greift die dritte mögliche Förderungsstufe: In unserem Beispiel gründet Julia eine zweite Filiale und stellt zwei Mitarbeiterinnen in Vollzeit ein. Nach einem Jahr erfolgreicher Geschäftsführung (die zwei Mitarbeiter sind durchgehend und weiterhin in Vollzeit beschäftigt), steht Julia ein Erlass von 66 Prozent des Restdarlehensbetrages zu. Damit reduziert sich der zurückzuzahlende Betrag von 2.312,00 Euro auf nur noch 787,00 Euro.

Zusammenfassung:

Lehrgangsgebühr inkl. Prüfungsgebühr: 6.420,00 Euro
40% Zuschuss: 2.568,00 Euro
zu zahlende Lehrgangsgebühr: 3.853,00 Euro

40% Erlass auf Restdarlehen bei erfolgreicher Prüfung: 1.540,00 Euro
Rest Darlehensbetrag: 2.312,00 Euro

66% Erlass auf Restdarlehensbetrag: 1.525,00 Euro
Restzahlung Darlehen: 787,00 Euro

end faq


Vorteile für ATN-Absolventen

Als Absolvent der ATN-Hundetrainer-Ausbildung verfügen Sie über den kompletten Wissensschatz, den ein Hundefachwirt gemäß dem zur Rechtsvorschrift gehörenden Rahmenstoffplan zu den hundespezifischen Themen beherrschen muss. Dieses Vorwissen wird Ihnen als Teilnehmer des Lehrgangs Hundefachwirt vollständig anerkannt. Gleiches gilt, wenn Sie den Lehrgang Hundeverhaltensberatung erfolgreich abgeschlossen und mit unseren Hundetrainer-Praxisseminaren ergänzt haben. Deshalb werden Ihnen im Rahmen der Abschlussprüfung im Hundefachwirt-Lehrgang die Klausuren in den Modulen "Biologische Grundlagen" und "Lernverhalten und Training" erlassen.

* Die Förderung ist an gewisse Bedingungen geknüpft, welche Höhe und Art der Förderungen bestimmen. Details zu Ihrer individuellen Förderung sind bei Ihrem zuständigen BAföG-Amt zu erfragen.

Soziale Netzwerke