Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlagen der Tierchiropraktik Ausbildung

Rechtsgrundlagen der Tierchiropraktik Ausbildung Rechtsgrundlagen der Tierchiropraktik Ausbildung

Wie ist der Beruf des Tierchiropraktik gesetzlich geregelt?

Durch die fehlende Regelung des Berufs des Tierchiropraktikers im Berufsbildungsgesetz (BBiG) fehlen nicht nur die staatliche Anerkennung, sondern auch einheitliche Ausbildungs- und Prüfungsrichtlinien, weshalb es große qualitative Unterschiede unter den praktizierenden Tierchiropraktikern gibt. Im Grunde kann sich jeder "Tierchiropraktiker" nennen und als solcher behandeln - das kann allerdings sehr schwerwiegende Folgen haben, wenn Manipulationstechniken der Tierchiropraktik von unwissenden und ungeübten Händen durchgeführt werden.

Die ATM bietet Ihnen im Rahmen der Tierphysiotherapie Ausbildung, welche Voraussetzung für den Aufbaulehrgang zum Tierchiropraktiker ist, ein umfassendes Angebot an Lern- und Informationsmaterialien zu den Themen aus Grundgesetz, Bürgerlichen Gesetzbuch und Wettbewerbsrecht, sowie spezielle Gesetzesgrundlagen für Tierberufe.

So werden Sie im Vorfeld der Tierchiropraktiker Ausbildung bereits bestens auf Ihre Selbstständigkeit vorbereitet und können sich vollends auf das korrekte Erlernen und Anwenden der tierchiropraktischen Behandlungsmethoden konzentrieren.

Soziale Netzwerke