Hundefachwirt/in (IHK) - Die praxisorientierte Aufstiegsfortbildung

Ein Fachwirt ist eine höhere kaufmännische Qualifikation, die im Zuge einer betriebswirtschaftlichen Weiterbildung erworben wird. Sie ist bezogen auf einen bestimmten Wirtschaftszweig – im Falle des Hundefachwirtes auf den der „Hundewirtschaft“. Der Hundefachwirt (IHK) stellt eine sogenannte Aufstiegsfortbildung dar und ist gleichwertig zu den Abschlüssen Bachelor, Meister und Staatlich geprüfter Techniker. Die Abschlussprüfungen für Fachwirte sind durch einheitliche Rechtsvorschriften geregelt und im Berufsbildungsgesetz (BBiG) niedergelegt. Die Titelbezeichnung „Fachwirt“ ist deshalb auch rechtlich geschützt und staatlich anerkannt.

Die Weiterbildung zum Hundefachwirt der ATM in Kooperation mit der IHK Schleswig-Holstein vermittelt Ihnen vertieftes Fachwissen im Bereich der Hundewissenschaften (Biologische Grundlagen, Lernverhalten und Training) sowie in Volks- und Betriebswirtschaft, Rechnungswesen, Recht/Steuern und Marketing. Die Fortbildung macht Sie zu einem qualifizierten Branchenspezialisten, der bereit ist, „Hundebetriebe“ in jeglicher Form, von der klassischen Hundeschule über Tierpension und Reiseveranstaltung bis hin zum Handel mit Zubehör oder Futter unternehmerisch zu führen.

Hundefachwirt (IHK) - Die praxisorientierte Ausbildung

Ausbildung: Hundefachwirt (IHK)

Kurs: E-Learning mit Präsenzphasen Kurs: Dank modernsten E-Learnings erwerben Sie das erforderliche Fachwissen vorwiegend berufsbegleitend und von zu Hause aus. Lediglich zwei Intensiv-Präsenzwochen finden vor Ort statt.

Studiendauer: 12 Monate

Voraussetzung: Informationen Voraussetzung: Mehr Informationen zu den Zulassungsvoraussetzungen

Beginn: Januar 2017 Januar 2017: Der Einstieg in die Ausbildung an der Akademie ist möglich ab Januar 2017. Anmeldung erfolg durch Zusendung des Aufnahmeantrages.

Tierart: Hund

Kosten: ab 4.200,00 Euro Kosten: ATN-Absolventen der Lehrgänge Hundewissenschaften, Hundetrainer, Hundeverhaltensberater und Assistenzhundetrainer zahlen Euro. Angehörige anderer Berufe und Absolventen anderer Schulen zahlen 4.570,00 Euro.

Zertifiziert: nicht erforderlich Zertifiziert: Der Abschluss als Hundefachwirt/in ist staatlich anerkannt nach Berufsbildungsgesetz (BBiG).

Der Einstieg in die Hundefachwirt (IHK) Weiterbildung an der ATM Akademie für Tiernaturheilkunde ist jederzeit möglich. Anmeldung zur Hundefachwirt (IHK) Weiterbildung erfolgt durch Zusendung des Aufnahmeantrages.

Ausbildung: Hundefachwirt (IHK)

Kurs: Präsenz und E-Learning Kurs: Präsenz und E-Learning

Studiendauer: 12 Monate

Voraussetzung: Zulassungsvoraussetzungen

Beginn: Januar 2017 Beginn: Ab Januar 2017.

Tierart: Hund

Kosten: ab 4.200,00 Euro

Der Einstieg in die Hundefachwirt (IHK) Weiterbildung an der ATM Akademie für Tiernaturheilkunde ist jederzeit möglich. Anmeldung zur Hundefachwirt (IHK) Weiterbildung erfolgt durch Zusendung des Aufnahmeantrages.

Hundefachwirt (IHK) Ausbildung

Warum Hundefachwirt/in werden?

Branchenspezialisten für die Hundewirtschaft

Des Menschen bester Freund zählt zu den beliebtesten Haustieren in Deutschland, zudem hat sich in den vergangenen Jahren rund um den Hund ein wachsendes Wirtschaftssegment entwickelt. Die Spanne der beruflichen Tätigkeiten in diesem Umfeld reicht von Dienstleistungen wie beispielsweise Tierpensionen oder Hundeschulen bis zur Herstellung, der Vermarktung oder dem Verkauf von Accessoires und Futter.

Für eine wachsende Anzahl an Menschen ist die Beschäftigung mit Hunden die Basis ihres Wirtschaftens geworden. Für das erfolgreiche Bestehen im ansteigenden Markt sind neben der Affinität für den tierischen Begleiter und dem Wissen um Verhalten, Training und Haltung insbesondere auch betriebswirtschaftliche Kenntnisse unerlässlich - von Marketing, Recht und Steuern bis hin zu Buchhaltung und Personalfragen.

Aufstiegsfortbildung Hundefachwirt/in (IHK)

Hundefachwirt/in (IHK) - Aufstiegsfortbildung

E-Learning und Präsenzphasen optimal abstimmen

Die Aufstiegsfortbildung zum/r Hundefachwirt/in absolvieren Sie an der ATM von zu Hause aus. Denn wir setzen auf vernetztes und interaktives Lernen mit neuen Medien. Das ermöglicht Ihnen, sich die Fortbildungsinhalte auf dem Fernweg anzueignen, viel Zeit und Geld für Reisen zum Unterrichtsort, Übernachtungen und Abwesenheit von zu Hause zu sparen und dennoch eingebunden zu sein in die Gemeinschaft der Studierenden. Dank der Werkzeuge unserer ConnectiCloud - hier insbesondere ConnectiBook und ConnectiFeedbackTV - lernen Sie in engem Kontakt und Austausch mit Kommilitonen, Dozenten, Autoren und Tutoren - und das (fast) genauso wie in Unterrricht vor Ort.

Die Fortbildung ist förderfähig über das Meister-BAföG. Da der Hundefachwirt Abschlüssen wie dem Bachelor oder Meister gleichgestellt ist, erwerben Sie damit übrigens auch alle Voraussetzungen, um sich im kaufmännischen Bereich noch weiter zu qualifizieren: Haben Sie die Abschlussprüfung zum/r Hundefachwirt/in erfolgreich abgelegt, können Sie daran beispielsweise die Fortbildung zum/r geprüften Betriebswirt/in (IHK) anschließen.

Hundefachwirt Aufstiegsfortbildung: Konzept

Der Zeitaufwand für die Fortbildung zum/r Hundefachwirt/in (IHK) umfasst 520 Unterrichtsstunden. Unsere Vorlesungen finden dabei Wochentagen bzw. Abenden statt und kommen direkt zu Ihnen nach Hause. Zusätzlich erhalten Sie schriftliche Lernunterlagen in Form von ConnectiBooks, um den Unterrricht optimal nacharbeiten und sich auf die Abschlussprüfung vorbereiten zu können. ConnectiBooks sind spezielle E-Books, die neben Text und Bildmaterial auch Videos und Audiodateien, Lexika sowie ein eigenes soziales Netzwerk enthalten, in welchem Sie sich über Fachthemen austauschen, Fragen stellen oder sich zu Lerngruppen zusammenfinden können.

Unsere Dozenten, Autoren und Tutoren sind sämtlich praxiserfahrene Trainerinnen und Trainer in den unterschiedlichsten Bereichen. Sie haben sich zum Ziel gesetzt, Ihnen die betrieblichen Funktions- und Tätigkeitsfelder eines/r Hundefachwirt/in (IHK) unter Berücksichtigung aller relevanten ökonomischen, rechtlichen, ökologischen und sozialen Aspekte eines nachhaltigen Wirtschaftens und Tierschutzes nicht nur fachlich, sondern auch mit Spaß und Freude am Lernen nachezubringen.

Themenplan und Lerninhalte

Die Aufstiegsfortbildung zum/r Hundefachwirt/in beinhaltet sechs Themenschwerpunkte:

ThemaNummerAnzahl Std. *
Volks- und Betriebswirtschaft - 1 - 70
Recht und Steuern - 2 - 70
Rechnungswesen - 3 - 80
Biologische Grundlagen - 4 - 120
Lernverhalten und Training - 5 - 90
Marketing - 6 - 90
* entspricht Unterrichtsstunden

Vernetzt und interaktiv Lernen an der ATM

An der ATM setzen wir auf vernetztes Lernen und moderne Lernmedien wie etwa unser ConnectiBook. Diese und weitere Tools begleiten und ergänzen unsere Vorlesungen, damit Sie diese optimal vor- und nachbereiten und sich natürlich auch ideal auf Ihre Abschlussprüfung vorbereiten können. Zugriff auf die Tools haben Sie bequem von zu Hause aus. Das spart Ihnen viel Zeit und Geld für Reisen zum Unterrichtsort und für Übernachtungen, reduziert Abwesenheitszeiten von zu Hause auf ein Minimum und ermöglicht es Ihnen, eine sehr anspruchsvolle Weiterbildung auch berufsbegleitend bewältigen zu können. Nicht zuletzt studieren Sie Dank unserer Lernmedien eingebunden in ein einzigartiges Netzwerk, das sie sowohl während Ihrer Fortbildung als auch danach begleitet und fördert.

Veranstaltungsbeginn

Die Fortbildung zum/r Hundefachwirt/in (IHK) können Sie an der ATM jederzeit beginnen. Dank unseres E-Learning-Konzepts sind weder wir noch Sie an feststehende Lehrgangsbeginne gebunden. Das ermöglicht Ihnen ein Höchstmaß an Flexibilität und trägt unserer Meinung nicht unwesentlich zu einem hohen Lernerfolg bei.

Einstieg jederzeit möglich

Theorie Praxis Tierheilpraktiker Ausbildung

Prüfungstermine

Die Prüfungstermine werden von der IHK Schleswig-Holstein festgelegt und finden auch unter Federführung der IHK statt. Alle Termine werden Ihnen langfristig im Voraus mitgeteilt.

Die Prüfung zum/r Hundefachwirt/in gilt als bestanden, wenn Sie in allen schriftlich geprüften Handlungsbereichen und in der mündlichen Prüfung (Präsentation mit situationsbezogenem Fachgespräch) mindestens ausreichende Leistungen erbracht haben.

Zugangsvoraussetzungen

Die Fortbildung zum/r Hundefachwirt/in (ATM/IHK) steht Ihnen unter folgenden Bedingungen offen:

  • Sie haben erfolgreich eine Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf als Tierpfleger, Tierarzthelferin oder Pferdewirt abgelegt und können mindestens 2 Jahre Berufspraxis in der Hundewirtschaft vorweisen.
  • Sie haben erfolgreich eine Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf abgelegt und können mindestens 4 Jahre Berufspraxis in der Hundewirtschaft vorweisen.
  • Sie können durch die Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise nachweisen, dass Sie über die Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen, die eine Zulassung zur Fortbildung/Prüfung rechtfertigen (sprich: Sie sind Hundetrainer, Hundeverhaltensberater oder ähnliches – wie oder bei welchem Ausbilder Sie diese Kenntnisse erworben haben, spielt keine Rolle).

Zielgruppe

Für wen empfiehlt sich die Fortbildung?

Die Aufstiegsfortbildung zum/r Hundefachwirt/in ist vor allem dann empfehlenswert, wenn Sie Ihr Hunde-Unternehmen auf eine professionelle kaufmännishe Basis stellen wollen, sodass Sie von Ihrer Arbeit mit Mensch und Hund wirklich leben können. Dafür brauchen Sie genau das Know-how, auf das die IHK spezialisiert ist. Die Kooperation der ATM mit der IHK Schleswig-Holstein stellt dabei sicher, dass Ihnen die betriebswirtschaftlichen Kenntnisse mit engem Bezug zur Hundewirtschaft vermittelt werden. In diesen Rahmen sind die juristischen, ökonomischen, ökologischen und sozialen Aspekte eines nachhaltigen Wirtschaftens sowie des Tierschutzes eingepasst.

Durch das umfassende und vertiefte Verständnis für die Kernprozesse im Bereich der Hundewirtschaft können Sie als Hundefachwirt/in beispielsweise folgende Aufgaben wahrnehmen:

  • Strategieplanung
  • Marktforschung
  • Personalmanagement
  • Einkauf
  • Verwaltung
  • Finanz- und Rechnungswesen
  • Marketing und Werbung
  • selbstständiger Unternehmer eines kleinen oder mittleren Unternehmens

Dauer der Fortbildung

Die Gesamtstundenzahl der Fortbildung beläuft sich auf 520 Unterrichtsstunden. Der Unterricht wird von ergänzenden Lerntools und Medien begleitet, die ermöglichen, anschaulich und effizient zu lernen sowie auch langfristig mehr in kürzerer Zeit im Gedächtnis zu behalten.

Unterrichtszeiten

Unsere Vorlesungen kommen dank modernster Unterrichtsmedien direkt zu Ihnen nach Hause. Sie finden in der Regel an Wochentagen bzw. Abenden statt und folgen einem festen Stundenplan. Die Abschlussprüfung wird von der IHK Schleswig-Holstein unter deren Federführung realisiert.

Dozenten, Autoren, Tutoren

Während der Fortbildung werden Sie von versierten Dozenten, Autoren und Tutoren betreut, darunter Hochschulprofessoren ebenso wie erfahrene Praktiker aus dem Bereich der Hundewirtschaft, die Sie umfassend auch an ihren eigenen Erfahrungen teilhaben lassen.

Der Beginn Ihrer Karriere!

Jetzt Infomaterial anfordern. Der Einstieg in eine Ausbildung an der ATM Akademie für Tiernaturheilkunde ist jederzeit möglich.
ATM Alumni - DAS Netzwerk für unsere Absolvent/innen

ATM Alumni

Bleiben Sie mit uns in Verbindung!

ATM Alumni ermöglicht Ihnen einen interdisziplinären Austausch über das Ihr eigenes Fachgebiet hinaus. Außerdem profitieren die Mitglieder von zahlreichen weiterführenden Angeboten der ATM.


Soziale Netzwerke