Tierphysiotherapie Ausbildung

Tierphysiotherapie Ausbildung

Bitte hier zur neuen Übersicht wechseln (2015)

Die Ausbildung Tierphysiotherapie

Schon 1986 führte die ATM eine Ausbildung zum Tierphysiotherapeuten für Hund und Pferd durch, allerdings war damals das Wissen bei Weitem nicht so umfangreich wie jetzt. Der damalige Mangel an Referenten wurde bei der ATM durch ausländische Tierphysiotherapeuten kompensiert. Der Unterricht wurde in Englisch abgehalten.

Die Tierphysiotherapie hat sich in den letzten Jahren mit der gleichen rasanten Geschwindigkeit entwickelt wie die Hundeverhaltenstherapie. Innerhalb von zehn Jahren hat sich die Literatur auf beiden Gebieten beinahe verfünffacht.

Das Wissen ist aber so umfangreich und fachspezifisch, dass nur sehr kompetente Fachkräfte den Unterricht durchführen können. Wir haben das Problem durch Hochschuldozenten, Fachtierärzte für Physiologie und Anatomie sowie Tiermediziner und Biologen zugleich gelöst. Dies ist sicherlich kein Standard unter den Schulen.

mehr...

Die Herausforderung der ATM geht aber noch weiter und bezieht sich auf die Wissensvermittlung. Durch unser Learning Content Management System (LCMS) in der Ausbildung Tierphysiotherapie, das durch das Qualitätsmanagement nach ISO 9001:2008 abgesichert ist, behaupten wir, dass der Unterricht doppelt so effektiv ist wie an anderen Schulen.

Lesen Sie dazu Genaueres unter dem Punkt: Effizientes Lernen

Darüber hinaus haben wir die Ausbildung Physiotherapie Hund und Pferd so modular konzipiert, dass parallel ein zweiter komplementärer Beruf dazu erlernt werden kann. So lässt sich die Ausbildung Tierphysiotherapie mit den Lehrgängen „Akupunktur“, „Tierheilpraktiker“, „Chiropraktik“ und „Hundegesundheitstrainer“ verbinden.

Die Idee dabei ist, nichts doppelt zu lernen, sondern gelerntes Wissen in einem Fach für andere Fächer zu nutzen und Ihre Qualifikation komplementär um Berufe oder Fertigkeiten so zu ergänzen, dass Ihr therapeutisches Repertoire vor allem im orthopädischen Bereich an Effektivität gewinnen kann.

end faq

Die klassische Tierphysiotherapie-Ausbildung

Bei der Physiotherapie handelt es sich um eine Heilmethode, bei der äußerliche Maßnahmen durch manuelle Fertigkeiten der Therapeuten zur Behandlung von Beschwerden, Funktionen und Bewegungseinschränkungen angewandt werden. Die Physiotherapie bedient sich auch natürlicher physikalischer Reize wie Wärme, Kälte, Druck, Strom oder Strahlung, die zur Förderung der Aktivität und Beweglichkeit angewendet werden. Sie beschäftigt sich primär mit dem Bewegungsapparat. Im Zentrum dieser Therapie steht die Wiederherstellung oder die Vorbeugung von Störungen der Muskeln, Gelenke und des Skelettsystems. Oft wird die Physiotherapie als eine Begleitmaßnahme zu den kurativen Bemühungen eines Tierarztes oder Tierheilpraktikers eingesetzt, aber auch zur Gesunderhaltung, vor allem bei solchen Tieren, die im Sport eingesetzt werden oder habituell bedingte Dispositionen haben.

Lernziele und Auswahl der Themen

Neben der Vermittlung von Grundlagen der Tiermedizin ist der Lehrgang vor allem auf Themen fokussiert, die mit dem Bewegungsapparat des Hundes und Pferdes zusammenhängen. Allerdings wird bei der ganzheitlichen Betrachtung des Organismus schnell klar, dass es isolierte orthopädische Probleme nur selten gibt und die Ursachen oft an sehr entfernten Stellen im Körper zu finden sind. Aus diesem Grund gehören die allgemeinen Grundlagen der Tiermedizin zu dieser Ausbildung, weil die Beschwerden nicht nur durch den schmalen Blickwinkel der Orthopädie betrachtet werden dürfen.

mehr...

Ziel des Lehrgangs ist es, die Fähigkeit zu erwerben, die auf das Berufsprofil bezogene Diagnostik und die Befunde der Untersuchung für die Physiotherapie so zu nutzen, dass die Wahl der geeigneten Therapie und deren Durchführung möglichst optimal gestaltet werden kann. Der Physiotherapeut führt meistens eine eigenständige Befunderhebung durch, plant die Therapie, leitet geeignete Maßnahmen in die Wege, dokumentiert seine Verfahrensweisen und evaluiert die Ergebnisse seiner Behandlung. Er ist vor allem in den Bereichen Kuration, aber auch in der Rehabilitation und Prävention tätig.

Wegen der besonders schwierigen Diagnostik lassen sich die Lehrpläne aus der Humanphysiotherapie nicht einfach auf die Tier-Physiotherapie übertragen. Deshalb ist der tiermedizinische Teil bei uns sehr wichtig für eine verständnis- und verantwortungsvolle Arbeit.

end faq

Ausbildungsverlauf Tierphysiotherapie-Übersicht

Sie belegen zwei Lehrgänge:

1. Staatlich zugelassener Fernlehrgang zur Anatomie, Physiologie und allgemeinen Krankheitslehre

2. den eigentlichen Lehrgang "Tierphysiotherapie"

Der Fernlehrgang beinhaltet sehr umfangreiches Lernmaterial und ist mit vielen Hausaufgaben und Filmen versehen, sodass Sie zwölf Wochenendseminare vor Ort einsparen. Der Teil der Anatomie, vor allem der, den Sie als Physiotherapeut sehr intensiv für Ihre Arbeit benötigen, wird in einem anspruchsvollen Block zur Bewegungsphysiologie sehr anschaulich unterrichtet. Es handelt sich dabei um die gesamte Theorie zur funktionellen Anatomie und Physiologie. Darüber hinaus gibt es zu diesem Seminar ein Videoseminar, das eine Wiederholung des Stoffes auf sehr hohem Niveau ermöglicht.

mehr...

Das theoretische Wissen zu den Krankheiten und zur Physiotherapie wird in den Wochenendseminaren und Blockseminaren erworben. Erst nach dieser Vorbereitung sind die Praktika zu belegen. Die Seminare werden durch zahlreiche Videos zur Anatomie, zu den Krankheiten, zum Exterieur und zur Ganganalyse, zu den physikalischen Therapien, zum Umgang mit den Patienten, zum Untersuchungsgang usw. ergänzt. Das Angebot an Videos, die Sie unterstützen, ist sehr groß. Dieses ist zwar ein fakultatives Angebot in der Ausbildung, kann aber manche Präsenz vor Ort ersparen.

end faq

Ablauf der Ausbildung Tierphysiotherapie für Hund und Pferd im Detail

Die Wochenendseminare und der staatlich zugelassene Fernlehrgang zur Anatomie, Physiologie und Allgemeinen Krankheitslehre sind die Hauptquellen des medizinischen Wissens. Aus diesen Unterlagen sowie auch aus den zahlreichen Videos können Sie die Seminare sehr effektiv nacharbeiten und online mit einem MC-Test abschließen. So haben Sie die Gewissheit, dass Sie das Lernpensum beherrschen.

Unabhängig von den Wochenendseminaren, die schulmedizinisches Wissen vermitteln, gibt es Blockseminare, die Ihre Kenntnisse im orthopädischen Bereich noch vertiefen. Hier werden vor allem Erkrankungen des Bewegungsapparates bei Hund und Pferd im Detail besprochen. Besonders tiefgreifendes Wissen erhalten Sie in weiteren fakultativen viertägigen Blöcken. Dort wird über die orthopädischen Probleme anders unterrichtet als üblich, nämlich aus Sicht der Lahmheiten und Bewegungsstörungen.

mehr...

Weitere drei Physio-Blöcke beziehen sich auf die Theorie der Physiotherapie, auf Untersuchungsgänge und Techniken und auf die physikalischen Verfahren. Diese Seminare lassen sich zur Not durch Videoseminare ersetzen, weil diese mit kleinen Ausnahmen die Inhalte der Seminare 1:1 wiedergeben. Sie wurden im Studio, aber auch im Unterricht aufgenommen und stellen eine sehr gute Lernquelle dar. Natürlich hält doppelt besser; deshalb empfehlen wir, die Seminare zu besuchen, sich das Video noch einmal anzuschauen und erst dann die Tests durchführen.

Nachdem Sie die theoretischen Kenntnisse zur Ausübung der Physiotherapie erlernt haben, können Sie mit den Praktika beginnen. Im ersten Praktikum werden Sie unter Aufsicht eines erfahrenen Fachtierarztes die topografische Anatomie direkt an Tieren lernen.

Es werden ca. 80 verschiedene Merkmale am Körper gezeigt, an denen Sie sich in Zukunft bei der Diagnostik und Durchführung der Therapie orientieren können. Das zweite Praktikum bezieht sich auf die funktionale Anatomie. Hier werden physiologische Bewegungsabläufe der einzelnen Gelenke und deren Diagnostik besprochen und geübt. Alle weiteren Praktika in der Ausbildung beziehen sich auf tierphysiotherapeutische Themen. Sie bauen aufeinander auf und müssen in einer bestimmten Reihenfolge belegt werden.

Insgesamt beinhaltet der Lehrgang bezogen auf Hund und Pferd folgende Seminare:

  • 17 Wochenendseminare*
  • 2 Blöcke zu den Krankheiten des Bewegungsapparates*
  • 3 Blöcke zur Physiotherapie*
  • 5 Praktika zu je 4 Tagen
  • 4x2 Tage Wahlseminare
  • 11 Skripte zur Anatomie und Physiologie
  • mehrere Skripte zu den Krankheiten
  • 22 Dozentenunterlagen zum Unterricht
  • Betreuung durch den E-Tutor

*Es sind zusätzlich Videoseminare vorhanden

end faq

Themenübersicht

Anatomie und Physiologie speziell des Skelettsystems, Osteologie, Arthrologie und Myologie, Neurophysiologie, Reflexologie, Leistungsphysiologie und Leistungsdiagnostik, Bewegungsanalyse, Diagnostik der Lahmheiten und Bewegungsstörungen, Exterieurbeurteilung, Beurteilung der Krankheitsdispositionen und Belastbarkeit.

Analyse der Sportarten und der damit zusammenhängenden Dispositionen zu Störungen im neuromuskulären Skelettsystem. Schmerztheorie, Schmerzphysiologie, Schmerzdiagnostik und Symptomatik bei Tieren.

Reiz und Regulationssysteme, das Segment, reflektorischer Komplex. Anatomie und Physiologie der viszeralen Organe, allgemeine pathologische Begriffe und Mechanismen, entzündliche und nicht entzündliche Osteopathien.

Frakturen und deren Folgen, Gelenkerkrankungen, kompressive und nicht kompressive Erkrankungen der Wirbelsäule, neurologische Untersuchung, Diagnostik und Symptomatik des neuro-muskulären Skelettsystems, radiographische Anatomie, Grundlagen der Interpretation der Röntgenbilder.

Physiologie der Bewegung und manuelle Diagnostik der Gelenke und WS, Diagnostik des neuroskelettalen-muskulären Systems, Analyse des Gangs und der Körperhaltung, statische und dynamische Palpation von Gelenken und knöchernen Strukturen, Beurteilung von Gewebetonus und -funktion, Ertasten von Bewegungseinschränkungen, Klassische Massage, Mobilisationstechniken, Triggerpunkt Techniken, Strecktechniken, Aktive Techniken, Bewegungstherapie, Motorische Fazilitation.

end faq

Erweiterung der Ausbildung zum Tierphysiotherapeuten um weitere Therapien bzw. Lehrgänge

Steigern Sie Ihre therapeutische Vielfalt und erweitern Sie Ihre diagnostischen Möglichkeiten im Bereich der Physiotherapie durch ergänzende Therapien.

Die ATM und die ATN in der Schweiz verfügen über ein modulares System, das Kombinationen aus mehreren Lehrgängen mit erheblich geringerem zeitlichen und finanziellen Aufwand ermöglicht. Gerade zur Physiotherapie gibt es sehr sinnvolle Ergänzungen, die durch hohe Kompatibilität der Ausbildungsinhalte ideale wettbewerbliche Vorteile und Exklusivität sichern.

mehr...

Die Kompatibilität wird nicht nur durch die Themenüberschneidungen, sondern auch durch die Verwandtschaft der Therapiemethoden sowie durch gemeinsame therapeutische Ziele und den Umfang der gemeinsamen tiermedizinischen Grundlagen bestimmt. Ziel ist dabei, nur einmal zu lernen, aber das Wissen vielseitig zu nutzen. Die von uns angebotenen Kombinationen sind einmalig und garantieren Ihnen bei der Niederlassung eine Spezialisierung, die sich in Ihrem Einzugsgebiet sicherlich nicht so leicht findet, selbst wenn die Dichte der Tierphysiotherapeuten stetig größer wird. Abgesehen von der beruflichen Profilierung wird Ihr therapeutisches Repertoire umfangreicher was bessere Erfolge bei Ihrer Therapie verspricht.

Die sinnvollsten Kombinationen finden Sie weiter unten unter:
"Kombinationen der Tierphysiotherapie Ausbildung".

end faq

Tierphysiotherapie Ausbildung findet in Hamburg, Berlin, Frankfurt, München, Nürnberg, Mannheim, Stuttgart, Dortmund, Düsseldorf, Köln, Bremen und Hannover statt. Die Praktika gibt es in Nord-, Mittel- und Süddeutschland.

Einzelheiten zu Preisen und Leistungen entnehmen Sie bitte dem Aufnahmeantrag.
Prospekt
Aufnahmeantrag/Preise


Kombinationen der Tierphysiotherapie Ausbildung

Steigern Sie Ihre therapeutische Vielfalt und erweitern Sie Ihre diagnostischen Möglichkeiten im Bereich der Physiotherapie durch die Kombination ergänzender Therapien.

Folgende Kombinationen der Tierphysiotherapie Ausbildung sind verfügbar:

Kombination: Tierheilpraktiker Kombination: Akupunktur Kombination: Chiropraxis Kombination: Hundegesundheitstrainer Kombination: Osteopathie

Der Mehraufwand ist durch zusätzliche Präsenz- und Videoseminare für Berufstätige problemlos zu verkraften. Die Seminare finden in an verschiedenen Studienorten in Deutschland statt.

Soziale Netzwerke