Nach der Ausbildung

Kombi­­nations­­möglich­­keiten der Ausbildung Tierphysio­therapie

Berufsbild

Mehr zur Ausbildung Tierphysiotherapie:

Aufbau und Struktur
Inhalt und Verlauf
Kosten der Ausbildung
Rechtsgrundlagen

Der Weg zu Ihrer persönlichen Spezialisierung

Kombi­­nations­­möglich­­keiten der Ausbildung Tierphysio­therapie

Als Tierphysiotherapeut sind Sie in erster Linie Spezialist für den Bewegungsapparat der von Ihnen gewählten Tierart(en). Durch die Kombination mit anderen Lehrgängen sowohl der ATM als auch der Partnerschule ATN ergibt sich jedoch ein sehr viel weitreichenderes und umfassenderes Tätigkeitsfeld, das es Ihnen erlaubt, sich erheblich von Ihren Mitbewerbern am Markt abzusetzen. 

Das vielfältige Angebot der beiden Schulen erlaubt Ihnen Weiterbildungen in den unterschiedlichsten Bereichen. Neben weiterer manueller Therapien finden Sie Fortbildungsmöglichkeiten in der alternativen Tiermedizin ebenso wie rund um die Hundegesundheits- oder Hundesportwissenschaften sowie des großen Themenkreises der Tierpsychosomatik.

Durch die Kombination und Ergänzung Ihrer Ausbildung mit weiteren Lehrgängen haben Sie die Möglichkeit, ein höchst individuelles Profil für Ihre berufliche Tätigkeit zu erwerben.

Die eigene Spezialisierung

Welche Möglichkeiten zur Kombination gibt es?

Es gibt eine Vielzahl lohnender Kombinationen des Lehrgangs Tierphysiotherapie abhängig davon, welche spezielle Ausrichtung oder Spezialisierung Ihnen für Ihre zukünftige Praxis vorschwebt. Die ATM und ihre Partnerschule ATN unterstützen Sie mit ihrem vielfältigen Angebot an Kombinationsmöglichkeiten auf diesem Weg und helfen Ihnen, sich erfolgreich und hochindividuell am Markt zu positionieren. 

Die Kombinationen sind so gewählt, dass Sie sich, nur durch wenig mehr Zeit- und Kostenaufwand, ein weiteres Standbein in Ihrer Tätigkeit als Tierphysiotherapeut aufbauen können. Mehr zu den Kombinationsmöglichkeiten mit Lehrgängen unserer Partnerschule ATN erfahren Sie hier.

Der Bewegungsapparat und das Organsystem des Körpers sind untrennbar miteinander verbunden. Ursachen vieler Störungen und Blockaden des Bewegungsapparates liegen gar nicht im Skelett-, Muskel- oder neuronalen System, sondern in organischen Leiden.

Mit den Ausbildungsgängen Tierphysiotherapie und Tierheilpraktik kombinieren Sie zwei eigenständige Berufe miteinander, deren Therapieinhalte in der Praxis nicht nur sehr gut miteinander harmonieren, sondern sich sogar perfekt ergänzen.

Mehr erfahren

Im Fokus der Chiropraktik steht die Wirbelsäule mit ihren einzelnen, funktionellen Bestandteilen. Treten Funktionsstörungen und Blockaden auf, deren Ursache in der Wirbelsäule liegen, sind Sie als Chiropraktiker in der Lage, diese zu lokalisieren, zu beheben und damit Schmerzen zu lindern. Treten Blockaden einzelner Wirbel auf, hat das in den meisten Fällen Einfluss auf die gesamte Wirbelsäule und damit auch auf andere Bereiche des Bewegungsapparates.

Korrekt ausgeführte Manipulationstechniken aus der Chiropraktik bieten daher eine erfolgsversprechende Ergänzung zur Tierphysiotherapie.

Mehr erfahren

Mit der Osteopathie erlernen Sie eine weitere Therapieform, die ein hohes Maß an tiermedizinischen theoretischen und praktischen Fachkenntnissen erfordert. Gekoppelt zum fundierten Wissen der Anatomie/ Physiologie/ Pathologie des Bewegungsapparates aus der Tierphysiotherapie, eignen Sie sich umfangreiches Wissen zum zentralen und peripheren Nervensystem, der Muskulatur, des Skelettes und der inneren Organe an.

Damit sind Sie in der Lage, Dysbalancen der inneren Organe, welche Einfluss auf den gesamten Körper haben können, aufzuspüren und mit den richtigen Techniken deren Physiologie wiederherzustellen. Auch neuromuskuläre Techniken werden Ihr Leistungsspektrum erweitern.

Mehr erfahren

Der völlig neuartige Lehrgang Hunde-Sportwissenschaften eignet sich neben der beliebten Kombination mit dem Tierheilpraktiker ganz besonders als Spezialisierung für Tierphysiotherapeuten. Es ist ein Lehrgang, der auf Themen, die Hundephysiotherapeuten bereits in ihrer Grundausbildung bearbeitet haben, sinnvoll aufbaut.

Die Bedürfnisse und Ansprüche der Hundebesitzer haben sich in den letzten Jahren maßgeblich verändert. Der Gang zum Hundetrainer ist längst eine Selbstverständlichkeit geworden. Gleichzeitig erlebt auch der Sport mit Hund als eine alternative Freizeitgestaltung einen wahren Boom, sodass der steigende Bedarf an Tier-Physiotherapeuten, die sich auf Hundesport spezialisiert haben, nicht verwundert.

Mehr erfahren

Durch die Kombination beider Ausbildungen übernehmen Sie vor allem im Hundesport gleich zwei wichtige Aufgaben. Als Tierphysiotherapeut behandeln Sie Störungen und Blockaden des Bewegungsapparates und als Hundegesundheitstrainer beraten Sie Besitzer und Trainer, um genannte Störungen und Blockaden zu verhindern, Trainingseffekte zu verbessern und Trainingspläne zu optimieren. 

Neben Fachkenntnissen in Anatomie und Physiologie des Bewegungsapparates erlangen Sie fundiertes Wissen über die Hundeernährung und verschiedene Hundesportarten und lernen, individuelle Trainings- und Ernährungspläne zu erstellen, ganz individuell auf den Hund in Hinblick auf Alter, Rasse, aktuelles Leistungsniveau und sportlichen Einsatz abgestimmt.

Mehr erfahren

Das größte und aktuellste Lernpaket für Tierphysiotherapeuten am Markt

Ihr Beginn einer tierischen Karriere!

Setzen Sie auf Lernen mit Freude und effiziente, moderne Lernmethoden. Egal, was für ein Lerntyp Sie sind, welches Tempo Sie anstreben: Mit der ATM werden Sie Ihre Ziele erreichen.

Scroll to Top