Alle Informationen zum spannenden Beruf

Der Beruf des​ Tierphysio­therapeuten

Mehr zur Ausbildung Tierphysiotherapie:

Aufbau und Struktur
Inhalt und Verlauf
Nach der Ausbildung

Kosten der Ausbildung
Rechtsgrundlagen

Der vielschichtige Beruf Tierphysiotherapeut bietet viele Optionen

Tierphysio­therapeut in der Land­schaft der kurativen Tierberufe

Der Beruf des Tierphysiotherapeuten umfasst manuelle Therapieverfahren mit einer Vielzahl von unterschiedlichen  Therapieansätzen und unterschiedlich eingesetzter Mittel.

Prävention und Rehabilitation: Der Physiotherapeut ist speziell in der Therapie und Rehabilitation des zur Fortbewegung dienenden Bewegungsapparates, tätig, und ist damit sehr viel mehr als andere kurative Berufe auf einen bestimmten Bereich des Körpers und der Erkrankungen fokussiert. Diese enge Spezialisierung erlaubt es, durch eine relativ übersichtliche Theorie und Diagnostik in einer vergleichsweise kurzen Lernzeit fundiertes Experten-Wissen zu erwerben.

Schwerpunkt auf manueller Therapie: Sehr viel mehr als andere kurative Berufe begreift sich der Physiotherapeut als praktisch arbeitend, da alle Aufgaben manuell erledigt werden. Selbst wenn dem Physiotherapeuten unzählige physikalische Therapieverfahren zu Verfügung stehen, bleiben die Hände das eigentliche Werkzeug. Damit ist der Physiotherapeut klar von allen anderen kurativen Berufen abgegrenzt.

Mit großer Methodenvielfalt für den gezielte Einsatz in der Praxis

Beruf Tierphysio­­therapeut: Definition / Beschreibung

Definition

Tierphysiotherapeuten haben ähnliche Aufgaben wie ihre Kollegen in der Humanphysiotherapie. Sie sind Fachkräfte für alle Strukturen, die an der Fortbewegung beteiligt sind. 

Durch passive und aktive Maßnahmen sorgen sie bei Tieren nicht nur für die Wiederherstellung von Bewegungsfunktionen, sondern können als Experten für Bewegungskontrolle und Bewegungsentwicklung im Bereich der Rehabilitation sowie Prävention tätig werden. 

Sie verfügen über umfassendes Wissen in den Hunde- oder Pferde-Sportwissenschaften und sind im Leistungssport unverzichtbare Partner. Sie behandeln dabei gleichermaßen die Tiere, wie sie auch deren Trainer bei der Gestaltung von Trainingsplänen und Phasen der Rehabilitation unterstützen.

Berufsbild

Die eigentliche Tätigkeit beruht auf dem Einsatz manueller Therapieverfahren, die durch verschiedene Techniken im Bereich der klassischen Massage, der Bindegewebsmassage und der professionellen Anwendung manuell durchgeführter mobilisierender gelenkspezifischer Techniken gekennzeichnet sind.

Gelenkorientierte Techniken

Gerade für den Einsatz der Gelenktechniken sind sehr umfassende Kenntnisse der topografischen und funktionellen Anatomie sowie der Gewichtung manuell erstellter diagnostischer und klinischer Befunde bei der Erstellung der Therapiekonzepte erforderlich.  

Bei der Bewertung der klinischen Befunde ist eine Zusammenarbeit mit einem Tierarzt sehr erstrebenswert und oft entscheidend für die Effizienz der geplanten physiotherapeutischen Maßnahmen. 

Das gilt im Besonderen vor allem für Pferde oder Hunde, die im Sport eingesetzt werden.

Therapeutische Werkzeuge

Weitere Maßnahmen, die dem Tierphysiotherapeuten zu Verfügung stehen, sind im Bereich der physikalischen Maßnahmen angesiedelt. 

Die Palette ist sehr groß und reicht von der Anwendung von Wärme, Kälte, Licht, Elektro, über Ultraschall, der Peloidtherapie (Moor, Heilerde etc.) bis hin zum Einsatz der Stoßwellen- und Lasertherapie oder des Unterwasserlaufbands.

Methodenvielfalt

Die ATM bemüht sich, noch viele weitere physikalische Methoden in ihrer Ausbildung zum Tierphysiotherapeuten vorzustellen, um diese gezielt in der Praxis einzusetzen. 

Die Vielfalt der unterschiedlichen Therapieformen ist in der tierphysiotherapeutischen Praxis von großer Bedeutung, da die Tiere häufig, zumindest zu Beginn der Therapie, keinen hohen Grad an Compliance, also Kooperationsbereitschaft, zeigen. 

Daher sind bei der Behandlung von Tieren deutlich mehr unterschiedliche Techniken, die zur Anwendung kommen können, nötig, als in der Humanphysiotherapie, bei der der Patient eine gewisse Einsicht in die Therapieverfahren und die Notwendigkeit der Therapie zeigt. 

Beruf und Ausbildung Tierphysiotherapie ATM - Pferd erhält Lasertherapie am Vorderbein
Tierpyhsiotherapie Ausbildung ATM - Frau behandelt Hund manuell

Wichtigste Elemente der Arbeit als Tierphysiotherapeut

Was kann ich als Tierphysio­therapeut?

Der Tierphysiotherapeut ist in Bezug auf die Art der Anwendung seiner Maßnahmen ähnlich ausgerichtet wie der Humanphysiotherapeut. Den gravierenden Unterschied bildet allerdings der Patient selbst. 

Ethologie als Basis

Um in höchstem Maße professionell im tiertherapeutischen Bereich tätig sein zu können, ist eine fundierte Kenntnis der Ethologie unverzichtbar.

Natürlich ist nicht notwendig, das gesamte Ethogramm bis ins letzte Detail zu beherrschen. Doch die Kenntnis der für den Bewegungsapparat notwendigen Funktionsweisen sowie das arttypische Verhalten, die Emotionen, Befindlichkeiten, das Lern- und Ausdrucksverhalten sind von zentraler Bedeutung sowohl für eine holistische Diagnostik als auch für den professionellen und tiergerechten Umgang mit dem Patienten.

Kommunikation und Ausdrucksverhalten

Die Verständigung zwischen Therapeut und Tier und damit auch die Kooperationsbereitschaft des Tieres sind bei mangelnden ethologischen  Kenntnissen erheblich erschwert.

Um erfolgreich arbeiten zu können, ist es von zentraler Bedeutung, Stress, Angst und Schmerz auch in ihren subtilen Ausdrucksformen zu erkennen, dies in die Diagnostik, die Therapie und deren Dokumentation einzubeziehen und entsprechend individuell auf den Patienten eingehen zu können.

Safety first

Darüber hinaus sind fundierte ethologische Kenntnisse ein entscheidender Faktor für die Unfallvermeidung und Sicherheit im Rahmen der therapeutischen Tätigkeit. Denn nur wer die emotionalen Befindlichkeiten des Tieres gut und richtig einschätzen kann, kann die Behandlung in einem sicheren Rahmen für alle Beteiligten stattfinden lassen.

Medical Training

Auch die Grundzüge des Medical Trainings sollten dem Tierphysiotherapeuten bekannt sein, um möglichst stressarm und zielführend mit den Patienten arbeiten und auf diesem Wege Erfolge bei ihrer Therapie erzielen zu können.

Diese Beispiele zeigen deutlich, dass es sich im Grunde genommen als Tierphysiotherapeut verbietet, mit Tierarten zu arbeiten, die einem aus ethologischer Sicht nicht vertraut sind. 

Das größte und aktuellste Lernpaket für Tierphysiotherapeuten am Markt

Ihr Beginn einer tierischen Karriere!

Setzen Sie auf Lernen mit Freude und effiziente, moderne Lernmethoden. Egal, was für ein Lerntyp Sie sind, welches Tempo Sie anstreben: Mit der ATM werden Sie Ihre Ziele erreichen.

Die erfolgreiche Ausübung des Berufs

Erforderliche Schlüssel­kompetenzen

Sozialkompetenz:

Vor allem Einfühlungsvermögen und Kommunikationsstärke

Persönlichkeitskompetenz:

Vor allem Lernbereitschaft, Selbstorganisation und Verantwortungsgefühl

Fachkompetenz:

Allgemeine und fachspezifische Kenntnisse, analytisches und wissensgestütztes Denken und Handeln, Lösungsorientierung

Manuelle Feinfühligkeit

Eine gute und erfolgreiche Therapie erfordert eine geschulte und feinfühlige „Palpationshand“. In den Praktika wird man hier sehr gut angeleitet, und dann heißt es üben, üben, üben. 

Physiotherapie Ausbildung Pferd ATM - Therapeutin arbeite an den Kopfgelenken eines Pferdes
Tierphysiotherapie Ausbildung ATM - Therapeutin mit Hund auf gelbem Ball
Bildquelle: Jana Schmitz Absolventin ATM

Fahr- oder stationäre Praxis

Berufsalltag und Tätigkeiten

Die Arbeitsmöglichkeiten sind anders gelagert als in der Humanphysiotherapie. In aller Regel werden Sie Ihre Dienstleistungen in Form einer selbständigen Tätigkeit entweder im Rahmen einer Fahr- oder einer stationären Praxis anbieten. 

Eine Anstellung in eine Tierarztpraxis oder Klinik ist eher die Ausnahme, selbst wenn die Tierphysiotherapeuten in den meisten Fällen sehr eng mit den Tierärzten zusammenarbeiten.

Stationäre oder Fahrpraxis

Im Bereich der Kleintierphysiotherapie ist die Zahl der Praktizierenden in einer eigenen stationären Praxis etwa gleich groß wie die der Fahrpraxen. In der Arbeit mit Pferden ist fast ausschließlich die Fahrpraxis vertreten. Man ist also viel unterwegs, und der Wirkungsradius beträgt oft mehr als 100 Kilometer.

Tätigkeitsfelder

Praxen, die in Gebieten angesiedelt sind, wo viele Hochleistungspferde leben, werden in erster Linie im Bereich der Prophylaxe und Rekonvaleszenz tätig sein. Im Freizeitreiterbereich werden eher kurative und/oder die tierärztlichen Behandlungen begleitende Verfahren von Interesse sein.

Methoden und Techniken

Im Einsatz sind die Heilmassagen, Gelenktechniken, auf Reflexologie beruhende Techniken und physikalische Therapien. Im Gegensatz zur Physiotherapie im Humanbereich ist die Kombination mit Akupunktur oder Naturheilkunde in der Tierphysiotherapie häufig anzutreffen. Auf diese Weise wird ein holistischer Ansatz möglich. Die Diagnostik wird sehr viel differenzierter, und es können Therapiekonzepte aus synergistisch wirkenden Maßnahmen entworfen werden. Diese Möglichkeit ergibt sich besonders deshalb, weil im Tiersektor keinerlei Kostenübernahmen seitens reglementierender Krankenkassen vorliegen.

Physiotherapie Ausbildung Pferd ATM - Therapeut macht Gelenktestung am Pferd

Wie kann ich dem tierphysiotherapeutischen Beruf meine persönliche Note geben?

Sinnvolle Weiter­bildungen und Kombi­nationen

Der Lehrgang zum Tierphysiotherapeuten der ATM bietet eine sehr solide Grundlage, die es Ihnen ermöglicht, höchst wissenschaftlich und methodisch stringent vorzugehen, eigene fundierte Diagnosen zu stellen und erfolgreiche Therapiekonzepte zu erarbeiten. Zudem werden Sie befähigt, die eigene Entscheidungen schlüssig zu argumentieren.

Das klassische Berufsbild des Tierphysiotherapeuten kann auf eine sehr sinnvolle Weise um weitere Tätigkeitsfelder erweitert werden. Auf diese Weise werden interdisziplinäre Betrachtungsweisen ermöglicht und ein sehr viel größeres Spektrum an Therapieverfahren kann synergetisch genutzt werden.

Weiterbildungen Tierosteopathie und Tierchiropraktik

Bei der Weiterbildungen Osteopathie und Chiropraktik handelt es sich um zwei weitere manualtherapeutischen Gebiete, die in Verbindung mit der Tierphysiotherapie Ausbildung an der ATM belegt werden können. 

Beide Weiterbildungen setzen tiefe anatomische  und physiologische Fachkenntnisse voraus und erweitern sehr sinnvoll die physiotherapeutischen Therapiemöglichkeiten. 

Tierphysiotherapie und Tierheilpraxis

Eine der beliebtesten Kombinationen mit dem tierphysiotherapeutischen Beruf ist der Tierheilpraktiker, da es viele Berührungspunkte im Rahmen der Ausbildung gibt, die einen gemeinsamen Unterricht ermöglichen.

Auf diese Weise wird der Sprung zum Beruf des Tierheilpraktikers erheblich erleichtert.

Dem Tierheilpraktiker stehen etwa 20 verschiedene Therapiemethoden zur Verfügung, die sich gerade im Bereich der Orthopädie sehr gut einsetzen lassen. 

Diese reichen beispielsweise von der Akupunktur über die Humoraltherapie, die Kräuterheilkunde, die Licht- und Farbtherapie bis hin zur Bioresonanztherapie und vielem mehr.

Sportphysiotherapie

Ein ebenfalls sehr sinnvolles Zusatzgebiet ist die Sportphysiotherapie. Diese lässt sich durch den Lehrgang Hundesportwissenschaften realisieren. 

Auf diesem noch sehr neuen Spezialgebiet gibt es bisher nur wenige Physiotherapeuten am Markt, so dass man hier als Spezialist eine Nische erfolgreich belegen kann.

Weitere mögliche Kombinationen an unserer Partnerschule ATN

Weitere interessante Möglichkeiten, sich zu spezialisieren, bieten die Lehrgänge Verhaltensmedizinische Tierpsychologie, Tierpsychologie oder Verhaltensberater Hund / Pferd, die von unserer Partnerschule ATN angeboten werden. 

Breit aufgestelltes Wissen

Welche Möglich­keiten gibt es, das Ziel zu erreichen?

Der reguläre Lehrgang zu Tierphysiotherapie kann durch sinnvolle weitere Themen je nach Interesse ergänzt werden. Der Lehrgang der ATM ist durch umfangreiche Literatur, Videos, Praktika, unzählige Online-Seminare und praktische Übungen sowie zahlreiche tierphysikalische Methoden, die in einzelnen Seminaren und Praktika vorgestellt werden, einzigartig am Markt. 

Die ATM ist ebenso bekannt für ihre hochkarätigen Referenten aus Hochschulen, Wissenschaft und Praxis wie ihre modernsten Medien, selbst erstellten Modelle, anatomischen Präparate, Plastinate, Animationen oder auch 3D-Modelle, die in allen wichtigen Bereichen der Ausbildung eingesetzt werden.

Beruf Tierphysiotherapie Ausbildung ATM - Hund beim Schwimmen zur Muskelkräftigung
Tierphysiotherapie Ausbildung ATM - Pferd wird von Therapeutin gedehnt

Das sollten Sie mitbringen

Qualifikationen und Voraus­setzungen

Wir empfehlen mindestens die Mittlere Reife. Darüber hinaus sollten Sie über eine sehr gute körperliche Fitness verfügen sowie keine Tierhaarallergie haben. 

Die Ausbildung ist anspruchsvoll, denn wir möchten, dass Sie nicht nur stupide alles auswendig lernen. Das nutzt niemandem. Um den Transfer von der Theorie in die Praxis zu schaffen, müssen Sie die Lerninhalte nicht nur verstehen, sondern sich bildlich vorstellen können. Das sind auch die Voraussetzungen für die Prüfung. Neben allem Fleiß ist hier allerdings ebenso eine gewisse Begabung Voraussetzung. Im Umgang mit Tieren ist Ruhe, Ausgeglichenheit, konsequentes Handeln, Kenntnisse der Tierart und sehr viel Empathie notwendig, um die Tätigkeit ethisch und tiergerecht ausüben zu können.

Dauer der Ausbildung 

Welcher Abschluss in welcher Zeit?

Die Ausbildung dauert zwei Jahre, in denen Sie etwa gleichwertig ein Jahr Theorie und ein Jahr praktische Themen erarbeiten. 

Der Schwerpunkt des ersten Jahres liegt auf dem Erlernen und Verstehen der Bereiche Anatomie, Physiologie und Krankheiten. Nach Ablauf von 12 Monaten können Sie unter bestimmten Bedingungen Ihre schriftliche Prüfung ablegen. Diese findet online statt. 

Das zweite Jahr beinhaltet die Therapieverfahren und Praktika. Nach der Teilnahme an allen Pflicht-Veranstaltungen des zweiten Jahres können Sie sich zur mündlichen und praktischen Abschlussprüfung anmelden. 

Unser durchdachtes und sehr gut strukturiertes Konzept ermöglicht Ihnen den Abschluss nach 24 Monaten Ausbildung selbst neben Ihren weiteren Verpflichtungen wie Beruf und Familie. Sollten Sie dennoch mehr Zeit benötigen, steht Ihnen ein weiteres Jahr kostenfrei mit allen Inhalten der Ausbildung zur Verfügung. 

Tierphysiotherapie Hund ATM - Hund wird im Liegen behandelt

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Jetzt mit der ATM Tierphysio­therapeut werden!

Kein Institut bietet eine so facettenreiche Ausbildung für Tierphysiotherapeuten wie die ATM.

Scroll to Top