Magazin

Dr. med. vet. Doris Börner

Dr. med. vet. Doris Börner

Frau Dr. med. vet. Börner hat sich in ihrer eigenen tierärztlichen Praxis IUVET vor allem auf die Behandlung von chronischen Schmerzen des Bewegungsapparates und der neurologischen Rehabilitation nach Traumata bei Kleintieren und Pferden spezialisiert. Sie hat Abschlüsse in Tierchiropraktik (Certified Veterinary Chiropractor (IVCA)) und Tierakupunktur (Certified Veterinary Acupuncturist (Chi Institute Europe/IVAS)) und jahrzehntelange praktische Erfahrungen u.a. in den Bereichen Neurologie, Bewegungsapparat und Schmerztherapie.

Durch ihr Wissen und ihre Erfahrung aus klassischer Schulmedizin, Neurologie, Physiotherapie, Chiropraktik, Faszientechniken und Akupunktur und die Verbindung dieser Disziplinen behandelt sie insbesondere Bewegungsstörungen des Tieres mit einem integrativen Ansatz.

Dr. Börner ist bereits seit vielen Jahren Autorin für Fachbeiträge in Wissenschaftsjournalen, Fachzeitschriften und Tiermagazinen.

Webseite-URL:

Faszien beim Tier: Faszinierende Netzwerke

Faszien sind im ganzen Körper zu finden. In Haut und Knochengewebe, in Gelenken, Gehirn und Rückenmark. Elastisch und fest zugleich grenzen sie Gewebe und Strukturen gegeneinander ab, umgeben Muskeln und Organe, halten sie dort, wo sie hingehören, geben ihnen ihre Form und den Knochen ihren Halt. Gleichzeitig bilden Faszien ein Gewebegeflecht, das Alles mit Allem verbindet und das darüber ständig mit dem Gehirn kommuniziert. Dieses fasziale Netzwerk ist ideal geeignet für den ganzheitlichen Ansatz in der Therapie vieler Krankheiten, sowohl in der Behandlung innerer Erkrankungen als auch von solchen des Bewegungsapparates. Aber wie funktioniert das eigentlich?

weiterlesen ...

Fellwechsel beim Pferd: Decke, ja oder nein?

Die Tage werden kürzer, die Außentemperaturen sinken und in vielen Ställen beginnt die Saison der Schermaschinen und Pferdedecken. Ein wohlüberlegtes Management des Pferdes während des Fellwechsels ist wichtig, um das Tier auch in der kalten Jahreszeit optimal zu begleiten. Häufig werden jedoch die Bedürfnisse der Menschen auf die Pferde übertragen. Doch gut gemeint ist eben oft nicht gut gemacht. Mit oder ohne Decke: Wie bringen wir unsere Pferde denn nun wirklich am besten durch den Winter?

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren

Soziale Netzwerke