Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlagen der Tierheilpraktiker Ausbildung

Rechtsgrundlagen der Tierheilpraktiker Ausbildung Lernziele der Tierheilpraktiker Ausbildung

Wie ist der Beruf des Tierheilpraktikers rechtlich geregelt?

Im Grunde genommen kann sich jeder Mensch als "Tierheilpraktiker" bezeichnen – ohne jemals eine Ausbildung oder gar Prüfung absolviert zu haben. Jedoch unterliegt die Ausübung einer Tierheilpraktiker-Tätigkeit auch vielen rechtlichen Vorgaben, u.a. dem Arzneimittelgesetz, dem Tierschutzgesetz, dem Heilmittelwerbegesetz, dem Betäubungsmittelgesetz und vielem mehr.

Außerdem müssen Tierheilpraktiker strenge Melde- und Dokumentationsvorschriften einhalten und sich bei Berufsantritt beim zuständigen Veterinäramt anmelden. Dies sind nur einige der Dinge, die den Beruf des Tierheilpraktikers keinesfalls jeglicher rechtlichen Grundlage entziehen – und das ist auch gut so. Denn als Tierheilpraktiker haben Sie den Tieren gegenüber, die Sie behandeln, eine Verantwortung.

Bei der ATM machen wir Sie in ausführlichen Videoseminaren detailliert mit der aktuellen rechtlichen Lage vertraut, zum einen in Bezug auf allgemeine Rechtsgrundlagen, wie das Grundgesetz, Bürgerliche Gesetzbuch und Wettbewerbsrecht, zum anderen aber auch mit speziellen Gesetzesgrundlagen für Tierberufe allgemein und Tierheilpraktiker im Speziellen.

Auf das "Tierrecht" spezialisierte Rechtsanwälte und erfahrene Tierheilpraktiker geben Ihnen ein umfangreiches Gesamtpaket an die Hand, welches Sie für die Praxisgründung und professionelle Praxisführung benötigen.

Allgemeines Recht für die selbständige Tätigkeit
Überblick deutsches Rechtssystem
Arbeitsrecht
Handels-, Gewerbe- und Gesellschaftsrecht
Wettbewerbsrecht
Rechtsgrundlagen für Tierberufe
Tierschutzgesetz
Tierschutzhundeverordnung
Landeshundegesetze
Tiergesundheitsgesetz
Tollwutverordnung
Tierische Nebenprodukte
Hundesteuer
Straßenverkehrsordnung
Strafgesetzbuch
Bürgerliches Recht
Rechtsgrundlagen für kurative Tierberufe
Heilmittelwerbegesetz
Arzneimittelgesetz
Betäubungsmittelgesetz
Melde- und Dokumentationspflichten
Berufsverbände

Flexi Green oder Präsenz?

Aufgrund der weiterhin bestehenden Corona-Lage, die Ausfälle des Präsenzunterrichts verursachen kann, bieten wir bis auf Weiteres nur Flexi-Green-Lehrgänge an.

Flexi Green passt zu Ihnen,
wenn Sie...

  • kompakte praxisorientierte Wissensvermittlung bevorzugen.
  • so wenig wie möglich reisen können oder möchten.
  • flexibel online lernen und sich gerne über Chats und Online-Meetings austauschen.
  • sich auf das Wesentliche konzentrieren wollen.
  • sich im 2. Jahr voll auf die Praxis und Therapieverfahren konzentrieren möchten.

Präsenz passt zu Ihnen,
wenn Sie...

  • Zeit haben, gerne unterwegs sind und unterschiedliche Studienorte besuchen möchten.
  • evtl. anfallende Reise- und Übernachtungskosten nicht scheuen.
  • lieber in der Gruppe im Hörsaal sitzen als online zu hause.
  • umfangreiches Detailwissen erlernen wollen.
  • die Doppelbelastung von Theorie und Praxis im 2. Jahr nicht scheuen.

Video zum neuen Entwurf der Tierschutz-Hundeverordnung (TierSchHuV) in Deutschland

Soziale Netzwerke