Leistungspaket

Leistungspaket der Tierheilpraktiker Ausbildung

Leistungspaket der Tierheilpraktiker Ausbildung Leistungspaket der Tierheilpraktiker Ausbildung

An der ATM können Sie in Bezug auf die theoretischen Lerninhalte zwischen Präsenzlehrgang, Kombilehrgang und Multilehrgang entscheiden, je nach dem, welche Art von Unterricht die für Sie effizienteste ist und am besten mit ihrer individuellen Lebenssituation vereinbart werden kann. Lerninhalte, die ganz konkret auf die Praxis vorbereiten, wie etwa die Fachpraktischen Seminare und Praktika, bedürfen allerdings immer Ihrer Präsenz vor Ort.

Unabhängig vom jeweiligen Ausbildungsweg beinhaltet die ATM Tierheilpraktiker Ausbildung:

  • 24-monatige Ausbildung mit ca. 900 Unterrichtsstunden und Praktika
  • rund 4.000 Seiten Lernmaterial (Skripte, Präsentationen, Bildmaterial)
  • bis zu 60 Videoseminare
  • schuleigene Bild- und Filmdatenbank mit mehreren tausend Dokumenten zur Realisierung eines praxisbezogenen Unterrichts
  • bis zu 3.000 fakultative Unterrichtsstunden, die je nach Interesse zusätzlich wahrgenommen werden können
  • hochqualifizierte Referenten und Hochschuldozenten
  • Kontinuierliche Lernkontrollen und Evaluation der eigenen Lernerfolge
  • Sonderlektion zur Vorbereitung auf den Lehrgang
  • mit modernster Technik ausgestattetes Schulungszentrum
  • intensive Vorbereitung der Schüler auf den Berufseinstieg, einschließlich computergestützter Marktanalyse des individuellen Niederlassungsortes, Erstellung eines Businessplans und Prognose
  • E-Tutor mit Online-Zeitung, Schüler-Forum, Hilfen zur Prüfungsvorbereitung, Gesetzesdatenbank und interaktiven Tests, die Ihre Lernerfolge messen (Näheres dazu unter ELTU)
  • Angebot von Spezialisierungsthemen wie Akupunktur, Homöopathie, Phytotherapie und weiteren Therapieverfahren
  • fakultative Teilnahme am IHK-Weiterbildungslehrgang „Betriebswirtschaftliche Grundlagen für Tierheilpraktiker (IHK)“ der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein

Voraussetzungen für die Tierheilpraktiker Ausbildung

Nach dem Berufsbildungsgesetz dürfen Sie eine Tierheilpraktiker Ausbildung erst ab einem Alter von 18 Jahren aufnehmen. Für die Tierheilpraktiker Ausbildung an der ATM sollten Sie zudem die Mittlere Reife oder eine abgeschlossene Berufsausbildung, besser noch das Abitur, erworben haben. Grund dafür ist die Komplexität der Themen, die in naturwissenschaftliche und tiermedizinische Bereiche hineinreichen. Sie müssen in der Lage sein, diese zu erfassen und zu verstehen.

Nach unserer Erfahrung kommt mit dem Stoff am besten zurecht, wer bereits ein abgeschlossenes naturwissenschaftliches Studium absolviert hat. Andererseits bereitet die Tierheilpraktiker Ausbildung an der ATM aber auch hervorragend auf das Studium medizinischer oder naturwissenschaftlicher Fächer vor. Wir lehren die traditionellen westlichen und östlichen Methoden der Naturheilkunde sowie moderne technikgestützte diagnostische und therapeutische Verfahren. Durch Wahlseminare fördern wir Ihre Interessen und Spezialisierungen.

Grundsätzlich wird von Ihnen erwartet:

  • Vorliebe und ausgeprägtes Interesse für Naturwissenschaft und Medizin
  • Durchhaltevermögen, Wissensdurst, Intelligenz, Frustrationstoleranz
  • Fähigkeit, kompliziertere Zusammenhänge rasch zu überblicken
  • Ruhe, Geduld und Einfühlungsvermögen bei der Arbeit mit Tieren
  • Sich an vorgeschriebene Methoden (der Therapiearten) zu halten, anstatt nur nach dem Gefühl zu handeln
  • Bereit sein, neue Wege bei therapeutischen Verfahren zu gehen und sich mit diesen zu identifizieren
  • Angstfreier und sachgerechter Umgang mit Tieren als Voraussetzung für die intensive Untersuchung und Durchführung von Therapiemethoden
  • Die Fähigkeit, Leid der Tiere zu ertragen
  • Kritisch gegenüber spirituellen und esoterisch angelehnten Therapiemethoden zu bleiben
  • Niemandem Glauben schenken, der von spektakulären Heilmethoden, Therapiegeräten und Erfolgen spricht. Gesunde Skepsis und Misstrauen ist gerade in der Welt der Naturheilkunde bisweilen sehr angebracht

Tierheilpraktiker werden im Präsenzlehrgang

Dieser Ausbildungsweg bietet sich für Sie an, wenn Sie in „richtigem“ Unterricht – also in der Gemeinschaft mit anderen und mit besonders viel Praxisbezug – am besten lernen können. Die ATM greift hier auf ein sehr effizientes Lernkonzept zurück, das durch ein eigenes Content Management System unterstützt wird. Mehr darüber erfahren Sie unter Effizientes Lernen. Das Konzept ist so effizient, dass die in einer Lernstunde vermittelten Inhalte sehr viel besser im Gedächtnis bleiben als bei herkömmlichem "Frontalunterricht". Neben den Grundlagenfächern in der Tierheilpraktiker Ausbildung werden vor allem die Naturheilverfahren zusätzlich durch verschiedene Medien unterstützt.

An allen Studienorten wird die Ausbildung durch das Learning Content Management System (LCMS) unterstützt.


Tierheilpraktiker werden im Kombilehrgang

Der Kombilehrgang richtet sich an diejenigen Schüler, die ihre Lernzeiten möglichst flexibel gestalten wollen oder müssen und die fähig und bereit sind, sich einen Teil der Lerninhalte selbstständig auf dem Fernweg mithilfe unterschiedlichster Medien wie Skripte (auch E-Skripte), Videos und Audio-Podcasting anzueignen. Im Kombilehrgang belegen Sie zwei Lehrgänge.

Entsprechend erhalten Sie am Ende auch zwei Zertifikate:

  • Der erste Lehrgang besteht im Fernlehrgang "Anatomie und Physiologie und Allgemeine Pathologie für Tierheilberufe". Er ist von der ZFU, der staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht, staatlich zugelassen.
  • Der zweite Lehrgang besteht in vor Ort Unterricht, welche in leicht gekürzter Form und in Ergänzung zum Fernehrgang den gesamten Stoff des Präsenzlehrgangs beinhalten.

Im zweiten Lehrgang absolvieren Sie ca. 540 Unterrichtsstunden und Praktika. Diese sind essenziell, um die Gleichwertigkeit des Kombilehrgangs mit dem Präsenzlehrgang sicherzustellen. Nicht zuletzt ist die Abschlussprüfung für die Absolventen beider Lehrgänge identisch – und diesbezüglich ist uns sehr wichtig, dass Kombi- und Präsenzstudenten die gleichen Erfolgsquoten erzielen und sich mit gleichen Chancen der Prüfung stellen können.

Ein medizinisch orientiertes Studium gänzlich im Fernunterricht zu absolvieren halten wir für unmöglich. Die Kombination von Präsenzphasen, Videounterricht und Fernlehrgang hat sich an der ATM allerdings bewährt. Der große Vorteil unseres Tierheilpraktiker Kombilehrgangs ist, dass Fahrten zum Unterrichtsort und eventuelle Übernachtungen reduziert werden und ein Teil der Ausbildungsnebenkosten sowie häufige und längere Abwesenheiten von zu Hause entfallen. Auf die praxisbezogenen Seminare und Praktika sind die Teilnehmer des Kombilehrgangs dennoch genauso gut vorbereitet wie ihre Kommilitonen aus dem Präsenzlehrgang. Auch der Kombilehrgang enthält alle Spezialisierungsthemen wie Akupunktur, Homöopathie und Phytotherapie sowie weitere Therapieverfahren. Thematisch sind Kombi- und Präsenzlehrgang identisch.

Die Ausbildung wird durch Learning Content Management System (LCMS) unterstützt.


Tierheilpraktiker werden im Multilehrgang

Der Multilehrgang ist im Grunde eine Kombination aus Präsenzlehrgang und Kombilehrgang. Er stattet die Teilnehmer mit sämtlichen Möglichkeiten beider Lehrgänge aus, sodass sie spontan und flexibel selbst entscheiden können, ob sie auf das eine oder andere Seminar verzichten und dafür das sehr umfangreiche Lernmaterial des Kombilehrgangs nutzen möchten.

Da Sie auch im Multilehrgang durch das Learning Content Management System (LCMS) mit der ATM in Verbindung stehen, werden Ihre Leistungen über Lernstandsanalysen kontinuierlich protokolliert, sodass Sie zu jedem Zeitpunkt Ihren Wissensstand im Verhältnis zur Gruppe überprüfen können. Je nach Fortschritt wird Ihnen fakultativ weiterführendes Lernmaterial vorgeschlagen. Zusätzlich erhalten Sie Bücher und Videoseminare, die weder im Kombi- noch im Präsenzlehrgang zur Standardausstattung gehören. Der Multilehrgang empfiehlt sich ist damit vor allem für besonders wissensdurstige Studenten.

Tierheilpraktiker Ausbildungsgänge vergleichen - Tabelle

Soziale Netzwerke