Praxis

Praxis der Tierheilpraktiker Ausbildung

Praxis der Tierheilpraktiker Ausbildung Praxis der Tierheilpraktiker Ausbildung

Wie umfangreich ist der praktische Teil der Ausbildung?

Für die sinnvolle Teilnahme an den fachpraktischen Seminaren und Praktika ist ein theoretisches Vorwissen Voraussetzung. Daher besuchen Sie fachpraktische Seminare zu den Therapieformen erst nach den theoretischen Methodik-Seminaren und die Praktika erst zum Ende der Ausbildung, wenn Sie schon viele Theorie-Wochenendseminare belegt haben. Nur dann wird es Ihnen möglich sein, effektiv in den Seminaren mitzuarbeiten und deren Vorteile voll auszuschöpfen.

Fachpraktische Seminare

Die Anwendung der Therapieformen Homöopathie, Akupunktur und Phytotherapie lernen Sie in sogenannten fachpraktischen Seminaren. In Gruppenarbeit und unter Anleitung eines auf die Therapieart spezialisierten Dozenten arbeiten Sie an Kasuistiken und erstellen für die verschiedenen Fälle passende Therapiepläne. Indem Sie die erlernten theoretischen Kenntnisse auf individuelle und neue Fälle übertragen müssen, erhalten Sie ein tieferes Verständnis für die Therapieart und lernen deren Anwendung.

Praktika

Im Rahmen Ihrer Tierheilpraktiker Ausbildung bei der ATM besuchen Sie verschiedene Praktika. Je nachdem, ob Sie nur eine Tierart gewählt haben (nur Pferd oder Hund/Katze) oder ob Sie alle Tierarten gebucht haben, besuchen Sie 3 bzw. 5 Praktika in Ihrer Ausbildung. Dies sind:

A-Praktikum: Anamnese, propädeutischer Untersuchungsgang und Labordiagnostik (jeweils ein 4-tägiges Praktikum für Hund/Katze und Pferd)

B-Praktikum: Diverse Naturheilverfahren in praktischer Anwendung, Übersicht über medizinische (Therapie-)Geräte und Therapieverfahren (4-tägig, tierartübergreifend)

C-Praktikum: Vom Untersuchungsgang bis zur Therapie nehmen Sie alles an echten Patienten vor (jeweils ein 4-tägiges Praktikum für Hund/Katze und Pferd)

In den Praktika arbeiten Sie unter Anleitung unserer erfahrenen Dozenten an echten tierischen Patienten. Von der Untersuchung, über Diagnose bis zur Therapie - hier können Sie alles üben.

Pferde Praxis Tierheilpraktiker Ausbildung
Hunde Praxis der Tierheilpraktiker Ausbildung

Hospitationen

Für Schüler, die bereits am Ende Ihrer Ausbildung sind oder bereits die Prüfung abgelegt haben, bietet die ATM die Möglichkeit der Hospitation bei - nach strengen Kriterien ausgewählten - zertifizierten Tierheilpraktikern. Dies sind Tierheilpraktiker, welche Ihre Ausbildung bei der ATM erfolgreich absolviert, sowie sich bereits am Markt etabliert haben. Schauen Sie Experten über die Schulter, schnuppern Sie Praxisluft und festigen Sie Ihr Wissen und Ihre Fähigkeiten durch Üben und Wiederholen. Zudem bekommen Sie einen Eindruck davon, wie wichtig Empathie, die richtigen Fragestellungen, Grundlagen des verhaltensbiologischen Wissens und der einfühlsame Umgang mit Patienten und Besitzern ist. Nur eine reibungslose Zusammenarbeit von Besitzer, Patient und Therapeut ermöglicht eine stressfreie und akkurate Anamnese, fundierte Diagnosestellung und schließlich die Wahl der richtigen Therapie.

Mehr erfahren unter Hospitationsmöglichkeiten für ATM Absolventen

Soziale Netzwerke