Aktuelles

Mit ConnectiBook einfach im Schlaf lernen

Mit ConnectiBook einfach im Schlaf lernen. Foto: pixabay Mit ConnectiBook einfach im Schlaf lernen.

Wir geben es zu: als ATM sind wir in Programmierer-Kreisen mittlerweile schon ein bisschen berüchtigt – kommen wir doch regelmäßig mit ausgefallenen Ideen um die Ecke, die wir dann ganz schnell realisiert haben möchten, damit ATM-Schüler noch besser und angenehmer lernen können. Unser neuester Coup macht uns dennoch ganz besonders stolz. Denn damit können Sie an der ATM nun auch im Schlaf lernen.

Lernen im Schlaf: Voraussetzungen

Jahrelang war das Thema „Lernen im Schlaf“ wissenschaftlich hochumstritten. Zu Recht, denn um im Schlaf lernen zu können, reicht es nicht, das Skript einfach nur unters Kopfkissen zu legen. Man müsste dann schon auch vorher mal hineinschauen. Trotzdem geht es auch noch eleganter, wie ein Team aus Wissenschaftlern an der École Normale Supérieure (Quelle: Thomas Andrillon et al., Nature Communications, doi: 10.1038/s41467-017-00071-z) in Paris herausgefunden hat: Man muss nur sicherstellen, dass die Lerninhalte dem Gehirn in der richtigen Schlafphase dargeboten werden.

Lernen im Schlaf: nur Traumphase oder Leichtschlaf versprechen Erfolg

Ein Lerneffekt in Sachen Lernen im Schlaf stellt sich nur unter ganz bestimmten Bedingungen ein: Man muss dem Gehirn die Lerninhalte wiederholt entweder während der Traumschlafphase oder im Leichtschlaf präsentieren. Wer bereits in den Tiefschlaf hinübergeglitten ist, merkt sich nichts mehr, ganz gleich wie oft oder wie lange er sein Gehirn dem Lernstoff aussetzt. Damit widersprechen die Studienergebnisse allen früheren Vermutungen, die besagten, dass Lernen im Schlaf – wenn überhaupt – nur während der REM-Schlafphase möglich sein könne.

Lernen im Schlaf: Wie geht das an der ATM?

Die Idee klang ziemlich verrückt, war aber, wie sich herausstellte, gar nicht so schwer zu realisieren. Denn um unsere Skripte für das Lernen im Schlaf zu konfigurieren, brauchte es im Endeffekt nur zwei Dinge:

  • eine Schnittstelle zwischen ConnectiBook und den gängigsten Schlaf-Apps zu schaffen und
  • die Skripte als qualitativ hochwertige Hörbücher aufzulegen, die gewährleisten, dass bestimmte, im Voraus definierbare Abschnitte automatisiert und wiederholt vorgelesen werden können.

Um im Schlaf zu lernen, markiert der ATM-Schüler vor dem Zu-Bett-Gehen im ConnectiBook das oder die Kapitel, die ihm während der relevanten Schlafphasen vorgelesen werden sollen. Die Schlaf-Apps überwachen und identifizieren neben Puls und Atemfrequenz auch die Schlafphasen, die der Nutzer durchläuft. Dank der Schnittstelle zur Schlaf-App erkennt ConnectiBook, wann der Nutzer in Traumschlaf- oder Leichtschlafphasen eintritt und startet dann automatisch das Vorleseprogramm, ohne dass der Schüler aufwacht. Erste Tests mit ausgewählten Schülern und Angestellten der ATM haben durchweg positive Ergebnisse gezeitigt.

Welche Schlaf-Apps werden von ConnectiBook unterstützt?

Zu den Schlaf-Apps, die von ConnectiBook unterstützt werden, gehören neben Runtastic und Sleeptracker auch Cycle Alarm, Dream On und Deepsleep – weitere Apps werden folgen.

Das Vorlesen der Skripte übernahm übrigens Schulleiter Andre Grafe persönlich. „Ein bisschen hat mich das Projekt an früher erinnert, als meine Kinder noch klein waren und ich ihnen abends immer vorgelesen habe“, sagt er und setzt augenzwinkernd hinzu: „Obwohl ich zugeben muss, dass die Skripte der ATM für mich eindeutig spannender waren als einst die sieben Geißlein und Aschenputtel – obwohl ich sie schon kannte.“

Insgesamt dauerte es fast anderthalb Jahre, um die Skripte (nahezu) aller Lehrgänge im Tonstudio der ATM in Bad Bramstedt aufzunehmen – derzeit laufen nur noch die Aufnahmen für den Hundegesundheitstrainer. Im Vorfeld des Projekts hatte Andre Grafe bereits ein Stimmbildungs- und Sprechtraining an der Hamburger Schauspielschule wahrgenommen und sich intensiv auf die Tonaufnahmen vorbereitet. „Es ist erstaunlich, worauf man alles achten muss, wenn man vorliest – ich glaube, wenn ich das alles früher schon gewusst hätte, wären meine Kinder nicht immer während des Vorlesens eingeschlafen“, sagt er.

Zur Verfügung steht die Funktion „Lernen im Schlaf“ den Schülern der ATM ab sofort. Sie ist in den ConnectiBooks über einen eigenen Button abrufbar. Schlaf-Apps können ganz einfach im Google-Playstore heruntergeladen werden. Die Kopplung mit ConnectiBook erfolgt über das Menü unter dem erwähnten Button. Wer bei der Installation Unterstützung benötigt, kann sich jederzeit an den Tutor des betreffenden ConnectiBooks wenden.

Der Artikel kommt Ihnen "spanisch" vor? Dann liegen Sie ganz richtig und haben uns entlarvt - der Beitrag war unser Aprilscherz 2018. Wir hoffen, Sie hatten dennoch Freude damit. Technisch wäre eine Kopplung von Schaf-Apps und ConnectiBook übrigens durchaus möglich. Vielleicht denken wir doch noch einmal darüber nach ;o).

ATM Akademie

Die ATM vermittelt ein solides Basiswissen in der klassischen Schulmedizin, eine Voraussetzung für jeden Gesundheitsberuf. Die Referenten sind Hochschuldozenten, Fachtierärzte und Humanmediziner mit erheblicher Praxiserfahrung, Tierpsychologen, Biologen und Apotheker. Erfahrene Heilpraktiker sowie anerkannte Experten aus dem Bereich der Naturheilkunde führen die Praktika im Schulungszentrum Bad Bramstedt durch.

Webseite: www.atm.de

ATM Online Magazin

Soziale Netzwerke