Aktuelles

Organoleptik trifft TTouch – das etwas „andere“ ATM-Seminar

Organoleptik-trifft-TTouch-Seminar Organoleptik-trifft-TTouch-Seminar

Man könnte es beinahe als ein „Seminar der Offenbarungen“ bezeichnen – das ATM Crossover-Seminar „Linda Tellington Jones feat. Organoleptik“. Mitte Mai lockte es Schüler und Absolventen von ATN und ATM ins rheinlandpfälzische Otterstadt. Die ATM hatte eigens Linda Tellington Jones eingeladen, um den Seminarteilnehmern einen leichteren Zugang zur Organoleptik zu ermöglichen – und die Grande Dame zeigte sich von der Thematik überaus angetan.

Organoleptik: ein neuer Zweig an der ATM

Überzeugungsarbeit musste die ATM nicht leisten, um die Erfinderin der TTouches für die Organoleptik zu begeistern. Linda Tellington Jones erkannte sofort, welches Potenzial in der Entwicklung der eigenen Wahrnehmungsfähigkeiten steckt. Organoleptik-Dozentin Annabelle Steiger erläuterte ihr im Vorfeld des Seminars, worum es bei der Organoleptik geht und stellte ihr die Methode vor. Linda freute sich sehr, eine gemeinsame Veranstaltung mit der ATM zu realisieren und die TTouches als idealen Einstieg in die Kunst der Wahrnehmung vorzustellen. An dieser Stelle nochmals ein ganz herzliches Dankeschön an sie!

Ebenso begeistert wie Linda zeigten sich die Teilnehmer des Seminars, allesamt Schüler und Absolventen von ATM und ATN. Denn Organoleptik ist sowohl in den kurativen als auch in den verhaltenswissenschaftlich orientierten Tierberufen von herausragender Bedeutung. Die Leistungsfähigkeit der eigenen Sinne zu steigern – sehen, hören, riechen, schmecken und tasten – ist dabei nicht ganz einfach. Wir brauchen nur mal hingehen und die sinnlichen Fähigkeiten von Tieren mit unseren zu vergleichen. Schon stellen wir fest, wie sprichwörtlich „wahrnehmungsblind“ wir sind.

Oder besser: glauben, es zu sein. Denn tatsächlich schöpfen wir das wahre Potenzial, über das auch unsere Sinne verfügen, nicht einmal im Ansatz aus.

Mithilfe der TTouches lernten die Seminarteilnehmer zunächst, die Organoleptik als solches zu verstehen. Dafür eigneten sich die TTouches deshalb so hervorragend, weil man sich durch sie zunächst nur auf zwei Sinne konzentriert: den Tastsinn und den Sehsinn, wobei das Tasten im Vordergrund steht. Unter der Anleitung von Annabelle Steiger und mit Unterstützung vieler fleißiger Helfer – einschließlich der zahlreichen Hunde und Pferde, die zum Seminar mitgebracht werden konnten – loteten die Seminarteilnehmer anschließend aus, über welche Fähigkeiten ihr Tastsinn individuell verfügt und wie sie ihn (und ihre anderen Sinne) im jeweiligen Tierberuf nutzbringend einsetzen können.

Organoleptik: So geht es weiter

Für die Teilnehmer gilt jetzt: üben, üben, üben, denn Sinne werden und bleiben nur dann überdurchschnittlich leistungsfähig, wenn sie trainiert werden. Auf vielfachen Wunsch wird es deshalb ein Folge-Webinar zum Einstieg in die Organoleptik geben. Der nächste Schritt wird sein, die Organoleptik metrisch zu machen, denn Ziel ist, die eigenen Wahrnehmungsfähigkeiten so fein zu justieren, dass man mit ihnen (fast) so genau messen kann wie mit diversen Gerätschaften. An der ATM wird man das lernen können. Seien Sie gespannt, auf das, was kommt – hier im Magazin halten wir Sie auf dem Laufenden!

ATM Akademie

Die ATM vermittelt ein solides Basiswissen in der klassischen Schulmedizin, eine Voraussetzung für jeden Gesundheitsberuf. Die Referenten sind Hochschuldozenten, Fachtierärzte und Humanmediziner mit erheblicher Praxiserfahrung, Tierpsychologen, Biologen und Apotheker. Erfahrene Heilpraktiker sowie anerkannte Experten aus dem Bereich der Naturheilkunde führen die Praktika im Schulungszentrum Bad Bramstedt durch.

Webseite: www.atm.de

ATM Online Magazin

Soziale Netzwerke