Fachartikel

Equines Cushing-Syndrom (ECS) - Ein Krankheitsbild

Das Equine Cushing-Syndrom (ECS) ist auch bekannt als Equiner Hyperadrenocortizismus oder Dysfunktion der Pars intermedia (DPI) der Hypophyse des Pferdes. Diese Krankheit ist eine bedeutende Endokrinopathie bei Ponys und Großpferden. Dieser langsam fortschreitenden Funktionsstörung liegt ein Überangebot von endogenem Cortisol (hypophysärer/adrenaler Cushing) oder exogen zugeführten Glucocorticoid (iatrogener Cushing) zugrunde (Sommer 2003, Diavet 2005, Dietz und Huskamp 2006).

weiterlesen ...

Homöopathische “Erstverschlimmerung” – wie sie entsteht und was sie bewirkt

Jeder, der nur ein bisschen mit Homöopathie zu tun hat, oder davon gehört hat, kennt den Begriff der Erstverschlimmerung. Aber wenige wissen genau, was damit gemeint ist, wie so eine Verschlimmerung entsteht und wie sie zu bewerten ist. Meist wird einfach gesagt, dass eine Verschlimmerung erwünscht ist, weil sie eine gute Mittelwirkung anzeigt. Ist das wirklich immer so? Und wie lange darf diese „Verschlimmerung“ denn anhalten? Ist eine Verschlimmerung wirklich „schlimmer“? Das möchte man ja dann eher nicht.

weiterlesen ...

Entzündungsreaktionen am Auge bei Pferden

Angenommen Sie reiben Ihre Augen, wie es bei Müdigkeit erfolgt, aber stärker. In Sekundenschnelle kommt es zur Rötung der Bindehäute und zu einem spürbaren brennenden Reiz. Würde sich jetzt ein Arzt Ihre Augen anschauen, würde er von Conjunctivitis sprechen und vielleicht auch ein Mittel verschreiben. Wenn man ihn aber über die Entstehung aufklärt,  verweigert  er vermutlich die Behandlung. Dann würde es heißen:  “Die Antwort der Bindehaut auf den Reiz ist angemessen und deren Unterdrückung, z.B. mit Kortison, steht wegen der Risiken nicht im Verhältnis zum Nutzen.

weiterlesen ...

Propolis bei Tieren Empfehlung

Die Behandlung mit Propolis gehört zur Apitherapie, also zur Behandlung mit Produkten aus dem Bienenvolk (Apis mellifera ist die Bezeichnung für die Honigbiene). Neben der Propolis werden auch Honig, Wachs, Gelée Royale (=Königinnenfuttersaft), Pollen und Bienengift aus Bienenvölkern für Heilungszwecke bei der Apitherapie verwendet.

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren

ATM Online Magazin

Soziale Netzwerke